Kleines Wörterbuch der Uhrentechnik (Seite 2)

Drehganguhr
Siehe Tourbillon

Eingriffszirkel
Die Zahnräder einer Uhr sind derart konstruiert, daß beim Ablauf der Uhr möglichst wenig Reibungsverlußt entsteht. Stimmt der Eingriff der Räder infolge eines falschen Wellenabstandes nicht, kann das zu Störungen führen. Der Uhrmacher bedient sich deshalb eines Eingriffszirkels zum Feststellen des korrekten Wellen- und damit Lagerabstandes. Die beiden zu prüfenden Räder werden in den E. eingesetzt und der Eingriff eingestellt. Nun kann mit Hilfe des E. der korrekte Abstand der Lager auf die Platinen des Uhrwerkes übertragen werden.

Federhaus
Bauteil zur Aufnahme der Antriebsfeder. In einer Trommel mit Verzahnung wird die Zugfeder untergebracht. Über die Federwelle mit dem Federkern wird die Zugfeder in der Trommel gespannt. Die Verzahnung der Trommel greift direkt in das Räderwerk der Uhr und treibt dieses somit an.

 

Empfohlen von uhren-schmuck.de - Branchenportal seit 1997 


kleines Wrterbuch 2

Michael   Uhlig

Uhrmacher seit 1987
Reparatur von mechanischen Uhrwerken und Feinmechanismen

Uhlig Uhrmacher in Berlin Pankow Weissensee Reinickendorf Prenzlauer Berg Friedrichshain Mitte Wedding Lichtenberg Schwanebeck Bernau Zepernick Panketal Uhrenreparaturen Reparatur Reinigung Feinmechanik Uhrenzahnräder Zykloidzahnform Trovalisieren Taschenuhr Armbanduhr Glasenuhr Chronograph Chronometer Repitation Wanduhr Standuhr Regulateur Regulator Tischuhr Pendule Westminster Schlagwerk Wecker Omega Rolex IWC Tag Heuer Jaeger-LeCoultre Patek Philippe Cartier Breguet Zenith Chronoswiss Oris Breitling Movado Rado Junghans Kienzle Glashütte Eterna Longines Mühle Navzer Mauthe Slava Molnija Waltham